Speichermasse

Speichermasse besteht aus Materialien, die eine hohe Wärmekapazität haben. Die Wärmekapazität drückt aus, wie viel Wärme man einem Material mit einer bestimmten Masse zuführen muss, um eine Temperaturerhöhung von 1K (= 1 grd) zu erreichen. Bei Kaminöfen kommen meist folgende Materialien zum Einsatz: Keramik, Speckstein, Gusseisen oder die von Herstellern wie Hase verwendeten Magnetitsteine mit einer besonders hohen Wärmespeicherkapazität. Die Speicherblöcke aus Magnetit lassen sich bei verschiedenen Kaminofenmodellen als Speicherblock integrieren und speichern die Wärme über viele Stunden.