Die Hase-Erfolgsgeschichte

Hase Kaminofenbau hat sich von einem kleinen Handwerksbetrieb zu einem führenden deutschen Markenhersteller von Kaminöfen entwickelt. Dabei sind wir unseren Werten immer treu geblieben – der Liebe zum Detail, der erstklassigen Qualität und dem Schutz der Umwelt. Bis heute haben wir ein ganz persönliches Verhältnis zu jedem einzelnen Ofen.

1978

entwirft der Architekt Walter Blasius für sein Wohnhaus den ersten Kaminofen.

1979

wird die Hase Kaminofenbau GmbH gegründet.

1980

verkleidet Hase als erster Hersteller seine Kaminöfen mit Keramik und entwickelt sich zum Spezialisten auf diesem Gebiet.

1992

baut Hase eine eigene Keramikmanufaktur auf.

1993

wird die Hase Öfen AG in der Schweiz gegründet.

1997

folgt eine Niederlassung in Österreich, die Hase Öfen GmbH.

1998

errichtet Hase das erste Niedrigstenergiehaus, das mit nur einem Kaminofen und 5 m³ Holz pro Jahr beheizt werden kann.

2000

wird in Frankreich die Niederlassung Hase Poêles-Cheminées France ins Leben gerufen.

2003

wird der Designer Fernando Najera Mitglied der Geschäftsleitung.

2006

baut Hase eine eigene Fertigung für Thermosteine auf. Die Qualität der Feuerraumausstattung wird damit erheblich verbessert.

2009

feiert Hase das 30-jährige Firmenbestehen.

2011

Die Diplom Ökonomin Antje Pittner tritt in die Geschäfsführung ein.

2013

Eva Maria Blasius, die Tochter des Unternehmensgründers Walter Blasius, übernimmt geschäftsführende Verantwortung.


  • diese Seite drucken
  • diese Seite versenden